Feste Speise essen

Lasst uns Hebräer 5, 11-12 lesen: „Von ihm hätten wir viel zu sagen, doch es lässt sich nur schwer erklären, weil ihr im Hören abgestumpft seid. Denn während ihr der Zeit nach Lehrer sein solltet, bedürft ihr wiederum, dass man euch lehrt, was die Anfangsgründe der Aussprüche Gottes sind, und seid solche geworden, die Milch und nicht feste Speise brauchen.“ Diesen Gläubigen wirft der Schreiber vor, nicht gewachsen zu sein. Woche für Woche hörten sie immer wieder dieselben Dinge und sind nicht gewachsen. Sie brauchten immer noch Milch und nicht feste Speise. Ein Kleinkind trinkt nur Milch. Wenn du noch Milch brauchst, bist du immer noch ein Kleinkind. Es gibt so viele Christen, die nicht im Leben wachsen, weil niemand ihnen sagt, dass sie wachsen müssen und weil niemand ihnen die nötige Nahrung gibt, die sie brauchen, um zu wachsen. In den Versen 13 und 14 heisst es weiter: „Denn wer noch Milch bekommt, der ist unerfahren im Wort der Gerechtigkeit, denn er ist ein kleines Kind; die feste Speise aber ist für Gereifte, die durch Gewöhnung geübte Sinne haben, Gutes und Böses zu unterscheiden.“ Es gibt also etwas wie geistliche Reife in der Bibel. Du musst nicht eine Bibelschule besuchen, um reif zu werden. Vielmehr muss Christus als dein Leben in dir wachsen.
In Hebräer 6, 1 lesen wir weiter: „Darum wollen wir vom Wort des Anfangs über den Christus wegkommen und uns zur Reife bringen lassen; wir wollen nicht abermals das Fundament legen der Busse von toten Werken und des Glaubens an Gott.“ Nehmen wir einmal an, ein Bruder wäre mit 15 Jahren immer noch in der ersten Klasse. Würden sich seine Eltern nicht fragen, was ihrem Sohn fehlt? Denkt nicht, es sei nicht möglich, dies auf uns Gläubige zu übertragen. Gottes Wort sagt uns, dass viele Gläubige in Bezug auf Christus nie vom Wort des Anfangs weggekommen sind. Woche für Woche hören sie sich dieselben Worte an: „Du musst errettet werden, du musst an den Herrn Jesus Christus glauben. Er ist für dich gestorben und du musst an ihn glauben.“ Wenn du nichts weiter als dies hörst, wirst du selbst nach vielen Jahren immer noch in der ersten Klasse sein. Vielleicht ist sogar der, der dich Sonntag für Sonntag lehrt, auch nur ein Lehrer für die erste Klasse. Das Wort fordert uns auf, bis zur Reife voranzugehen. Du hast das Fundament gelegt, jetzt muss es weitergehen. Du hast bereits das ABC gelernt, wenn aber der Lehrer dir selbst nach 15 Jahren immer noch das Lied vom ABC vorsingt, dann stimmt etwas nicht, denn eigentlich solltest du bis zur Reife weitergehen. Hebräer 6 warnt uns, dass wir mit Gottes Gericht rechnen müssen, wenn wir nicht vorangehen, obwohl der Herr Jesus so viel für uns vollbracht hat.

 

Nächster Artikel: Zur Reife gelangen

Zum vorhergehenden Artikel: Wachsen zur Errettung

Übersicht